* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     40 gründe warum männer scheiße im bett sin
     EU-Richtlinie
     Was für die Pija
     Luftverkehr
     Die 73 Emoregeln
     TABS
     mehr BILDAZE
     BILDAZE
     Maxis Lüblingsband
     pädrig geb. feier!!
     MiKKls fävorit Bändse
     Mikki's Klassä
     Säm's Klasse
     intafui avec le mikkääl
     Päddrich's Mätälegge
     Ein Rüssel (nicht cosmos!)
     Cosmo klärt Mordfälle auf
     Cosmo erzählt euch Phalluswitze
     Cosmo verpasst euch nen Trip
     Cosmo plaudert über trips von andern Leuten
     Cosmo schlemmt sich durch den Kannibalismus
     Cosmo rüsselt weiter
     Cosmo rüsselt sich durchs Necronomicon
     Cosmo erklärt Gesetze
     Cosmo entziffert Clockwork Orange
     Cosmo erzählt Chuck-Norris-Witze
     Whiskey
     Whiskey Rebellion
     Tschernobyl

* Links
     WAHRE WERTE II
     WAHRE WERTE
     INA !!!
     PÄDDRIG's MÄTLEGGE
     KLOPFER
     Schmaeliches Forum
     ATREYU
     Q.O.T.S.A.
     MALT UNS TAUSEND KLEINE COSMOS
     COSMO ZEIGT EUCH WIE'S GEHT
     APPD
     KUMMERMASKE
     COSMO AND FRIENDS
     MARK BENECKE
     HATEBREED
     36 CRAZY FISTS
     THE DRESDEN DOLLS
     ROTTEN COTTON
     SMOKEBLOW
     GOOD WITCH OF THE SOUTH
     DRITTE WAHL
     INTERESSANT
     LOIKAEMIE
     BETONTOD
     STIMPACK








Titel: Überzeugung oder Bewusstsein?
Drogen: Mischkonsum von LSD und Cannabis (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor: Lui aus WB
Datum: 12.09.2006 23:19
Set: gelangweilt aber unglaublich neugierig
Setting: Holzhütte, später auf den Straßen der Stadt
Nützlichkeit: 4,00 von 10 möglichen (6 Stimmen abgegeben)

Bericht::

Sodelle, ich wollte schon immer mal nen Tripbericht schreiben, und jetz habe ich auch noch die richitge Location dafür gefunden...



Vorgeschichte

Ich war damals, hm, sagen wir ungefähr 13 und hatte schon meine Erfahrungen mit dem Kiffen, meist haschisch, weils billiger war und man mit 13 relativ leicht rankommt. Ich hatte wenig Connections zur Drogenszene (ist das jetz gut oder schlecht?), aber "spezielle" Freunde, mit denen ich Drogen konsumierte.

Ich hatte nie wirklich vor, in die Welt der chemischen Drogen einzutauchen, zumal Haschisch mir damals das gab, was ich wollte. Lustige Trips, n paar Lachflashs und flache (indikatypische), auch "breite" Bewusstseinszustände.



Aber wie das nunmal so is, man weiß auch beim Weed nich immer woran man is. Solange es nur mit Quartzsand gestreckt is, dann geht es noch (is scheiße, ich weiß, aber es ändert den Trip nich). Aber das Weed auch mit anderen Sachen gestreckt wird, davon hatte ich keine Ahnung.

Später ist mir klar geworden, dass das Weed mit LSD besprüht wurde, ich davon zum Konsumzeitpunkt aber nichts wusste.



Der Konsum



Es war glaube ich ein Freitag, und wie so oft traf ich mich mit einer Freundin gegen 18:30 in ihrem Garten, wir gingen in eine winzig kleine Holzhütte, kaum 4 Quadratmeter groß und stehen konnte man darin auch nich. Sie hatte die winzigen Fenster mit decken verhangen, so wurde es zu nem "optimalen" Ort, um ein par Köpfe zu rauchen.



Wir quetschten uns hinein und machten eine mehr oder weniger gute Mü, es sollte auch nicht doll knallen, wir hatten beide an dem Abend noch was vor (was man mit 13 eben so vor hat... unwichtig...). Sie drückte den ersten Kopf, ich war von der Konsistenz des Qualms begeistert, auch von dem Geruch. Jedoch schlich sich bei mir das Gefühl des Newbies ein, denn ich kannte ja kaum die gängigen Grassorten und erst recht nicht den charakteristischen Geschmack, Geruch oder Effekt.

Erfreut über den spendierten Graskopf drückte ich ihn in den Queue der Bong und zündete ihn an.

Natürlich schaffte ich es nicht, den Queue lehr zu rauchen und setzte nach einem halb gerauchten Kopf ersteinmal ab. In ein oberflächliches Gespräch verfallen merkte ich nicht, dass ich unglaublich dicht wurde. Ich dachte, es wäre das Gras, was so knallt, und ließ mich vollkommen auf den Trip ein...



Der Trip



Ich hatte mich noch einmal nach der Uhrzeit erkundigt (es war inzwischen fast 19:00), als meine Freundin feststellte, dass es zeit war, loszugehen. Als ich versuchte aufzustehen, bemerkte ich, dass der Rausch anders war als sonst, ich kam kaum auf meine Beine, geschweige denn durch die Tür der Hütte, die jetzt winzig erschien. Die Hütte morphte vor sich hin, während ich mir den Weg in den Hof bahnte.



Ungefähr hier fehlen einige Details, ich bitte um Vergebung.



Ich versuchte, mir nichts anmerken zu lassen, ich wollte ja nicht unnötig unerfahren wirken. Wir sind dann zu einem nahegelegenen See gelaufen, und trafen unterwegs einen Kumpel meiner Freundin. Aus heiterem Himmel überfiel mich eine Art Paranoia, ich hatte Angst vor ihm, sein Gesicht sah unglaublich eigenartig aus, und ich rannte weg als er mich nach meinem Namen fragte. Meine Freundin lachte und folgte mir zum See.



Ich setzte mich auf eine der unzähligen Bänke am Ufer (FEHLER) und meine freundin zündete sich eine Zigarette an, während sie kurz über das Weltverständnis plauderte. Wahrscheinlich mit sich selbst, denn ich war definitiv weder zum Rauchen bereit, noch für irgendwelche Gespräche. ich schaute auf die Wasseroberfläche des Sees, die orangen Laternen am Ufer ließen sie glitzern, und ich begann, wundervolle Optics zu haben. Aus der Wasseroberfläche lösten sich Tropfen, die in den Himmel stiegen und dort für mich tanzten. Ich fühlte mich unglaublich erhaben, regelrecht auserwählt, dieses einmalige Spektakel zu erleben. Ich hörte Musik, wunderbare zuckersüße Kinderstimmen, die sich wie Regenbogenfarben anhörten (ich glaube zu diesem Zeitpunkt überlagerten sich meine Sinne gewaltig). ich bemerkte, dass ich einen unerwarteten trip schob, und begann mit dem Gedanken zu spielen, meinen verstand verloren zu haben. Total außer mir schloss ich die Augen und übergab meine Seele dem unglaublichen Schwarz. Meine Freundin versuchte, mich vom Schlafen oder derartigem abzuhalten, redete auf mich ein, schüttelte mich, schlug mich und stekte mir letzterhand sogar ihre glühende Zigarette in die Nase. das alles half nichts, aber wenige Minuten später erwachte ich aus dem Trance-artigen, dämonischen Zustand. Mir gefiel es gar nicht, ich versuchte klarzukommen, aber meien Psyche hatte sich nicht auf diese Art Trip eingestellt, jedoch versuchte ich krampfhaft meine Augen aufzuhalten, um mich an wenigen Details der Realität festzuhalten.



Wir machten uns dann auf den Weg, wie das geschah, weiß ich nicht mehr, aber wir schafften es in die City. Auf dem weg dahin trafen wir Freunde, und wir liefen zu einem Einkaufszentrum. Ich ging zur Bank und hob einen immens hohen Geldbetrag von meinem Konto ab, und ging dann in einen Supermarkt um mir Brötchen und Frikadellen zu kaufen.



Ich konnte mir auf den Trip keinen Reim machen, bemerkte jedoch, dass ich langsam runterkam. Es war ein cannabisähnliches resthigh zu spüren, und wie sich später herausstellte folgte eine unglaublich große Gedankenlücke. Ich ging oder fuhr (keiner kann sich dran erinnern, es wird ein ewiges Geheimnis bleiben) nach Hause, gegen 23:30 fiel ich in mein Bett.





Der Tag danach



Ich schlief 14 Stunden, und war dann immernoch fertig mit der Welt. Alles tat mir weh, ich war müde aber nicht in der Lage, mich nochmals hinzulegen.

Ich rätselte die ganze Zeit über das, was geschehen war, denn die kleinen Haschisch Trips standen in keinem Verhältnis zu dem erlebten Trip der Nacht zuvor.



Im Laufe der zeit entpuppte sich dann das Weed als gepfuschtes Weed, es kam aus einer Nachbarstadt und wurde mit flüssigem LSD besprüht. Ich habe es nie wieder in die Hände bekommen, habe allerdings die Dealer noch ein paar mal in der City getroffen.



Es war mein erster Trip auf gepfuschtem Weed, und so mit der erste Trip mit irgendetwas synthetischem.





Fazit

Tja, ob es empfehlenswert ist, das Weed zu rauchen weiß ich nich, ich war mit 13 auf jeden Fall zu jung und zu unerfahren für so etwas. Wer auf Hallus, Optics und Sinnesüberschneidung abfährt, der sollte es vielleicht probieren. Aber gerade weil Weed im Spiel ist, kommt noch die Trägheit dazu. Ich wäre auf der Bank am See vielleicht über Nacht erfroren, wenn ich weiter getrippt hätte, also auf jeden Fall mit Tripsitter, man ist total sich selbst überlassen und verpeilt vieles.

Kann böse enden.



Ich empfehle den Trip nur erfahrenen Psychonauten, für pure-blood-Kiffer is das Zeuch auf jeden Fall zu heftig.


Drogen: Engelstrompete
Autor: Konsument
Datum: 07.09.2006 10:27
Set: bei mir zuhause, sturmfrei
Setting: unwissend...
Nützlichkeit: Mindestanzahl an Bewertungen noch nicht erreicht


Bericht::

ich war damals 18 jahre alt, ging noch zur schule, sommerferien, sturmfrei, schönes wetter...



mein etwas verrückter freund, martin, kam eines tages zu mir nach hause. er hatte den rucksack voller engelstrompeten-blüten, welche er spontan auf dem weg zu mir aus verschiedenen gärten geklaut hatte...

"hey, ich hab mal gehört, dass das zeug hier knallen soll..."



wir waren ungefähr das, was man im volksmund als drogenkinder bezeichnen würde! bei uns ging eigentlich alles, vom kiff bis zum crystal... und wir waren auch immer offen für neues!



mein kollege nahm sich gleich 8 (!) blüten, zerschnibbelte sie und kochte einen pissgelben tee daraus, füllte ihn in zwei große tassen und fing an zu trinken! ich hatte schon einige üble dinge über ET gehört und äußerte desshalb meine bedenken! ich schlug vor ersteinmal die hälfte zu trinken und ab zu warten. als mein kollege sich aber schon die ganze tasse reingepfiffen hatte, war es mir zu blöd dann auch noch zu warten und hab mir das zeug dann auch rein gehauen...



es dauerte ungefähr eine stunde, da hatten wir schon maximal erweiterte teller und knallrote köpfe!

auf richtig krasse haluzinationen warteten wir allerdings vergebens. die optik war nicht wie auf pilzen! sie ist am ehesten mit dem wort "duster" oder "dunkel" zu beschreiben! man sah ständig im dunkeln irgendwelche schatten huschen oder dachte, es hätte draussen gerade geblitzt oder das licht würde flackern. wie weißen wände sahen manchmal aus wie das schwarzweise krieselbild aus dem fernseher, wenn man keinen empfang hat! wir waren uns jedoch einig, dass das zeug bei uns nicht knalle würde, so ging mein kollege dann nachhause...

mittlerweilen war es dunkel geworden.



ich saß also so seelenruhig auf meiner chouch und sa fern!

ich war aber längst nicht mehr alleine...

ich unterhielt mich mit meinen gästen über das program! meine gäste wollten etwas zu trinken, sollten sie haben. aus der küche zurück ins wohnzimmer, waren aufeinmal alle meine gäste weg!

und da bemerkte ich das erste mal: scheisse! das zeug knallt ja doch! und zwar irgendwie ganz ungeheuerlich...



man sieht oder hört die personen nicht! dein verstand sagt dir aber einfach, dass sie da sind und gerade dies oder jenes von dir wollen! ist man in einem bestimmten raum, ist man felsenfest davon überzeugt, dass im anderen raum "deine gäste" sind. oder sie sitzen halt neben dir auf der chouch und gucken mit dir fernsehen! ab und zu checkt man dann zwangsläufig, das man ebend gerade ganz gewaltig haluziniert hat! das schlimme dabei ist aber: im nächsten moment hat man es sofort wieder vergessen! und der spaß beginnt von neuem! ganz nach dem motto "scheisse, ich sehe menschen, die nicht da sind... das muss ich gleich "meinen gästen" erzählen!!!"

man hat ab und zu seinen klaren moment so für 10 sekunden und dann ist man wieder drinne im film! alle möglichen freunde von mir waren an diesem abend zu besuch. einer wollte sogar, dass ich dem anderen etwas bringe. ich bin dann sogar mit dem gegenstand in der hand zu ihm gegangen und als er dort aber nicht war, stellte ich fest, dass der gegenstand in meiner hand eigentlich auch nicht da war...

die teekanne sprach auch einmal mit mir! als wär es das normalste der welt, als wäre da überhaupt nichts bei, antwortete ich der teekanne! dein hirn sagt dir einfach: du musst das jetzt so machen! du musst dich um deine gäste kümmern!

und das machst du dann auch! kein wunder, das soviel mist auf ET passiert...



jedenfalls dachte ich: jetzt bist du hängen geblieben! jetzt hast du für immer ein paar unsichtbare freunde, die dich überall hin gegleiten! aller werden dich für verrückt halten... aber für dich sind sie nunmal da! keiner kann sie sehen, aber sie sind da! in deinem kopf!

jetzt kann ich mir auch genau vorstellen, wie sich so ein richtiger schizo fühlt! eigentlich beängstigend!



ich ging zu bett aber konnte nicht einschlafen!

bei geschlossenen augen, sah ich die ganze zeit bilder von orten und dachte dann immer ständig, dass ich wirklich da wäre! ich lag im freibad auf meiner decke bei meinen freunden! alles schien so realistisch, wie ein film! nur ab und zu wurde es komisch und als ich dann die augen öffnete, lag ich zu meiner verwunderung in meinem bett! und das passierte nicht nur einmal an diesem abend!

masturbieren ging auch überhaupt nicht, schon garnicht wenn man auf der decke liegt, im freibad, und alle einem dabei zu sehen...



am nächsten tag war gottseidank alles wieder normal!

mein kollege berichtete mir übrigens, dass er bis zu seiner haustür der meinung war, von mir noch nach hause gebracht zu werden! er hat sich die ganze fahrt auf dem fahrad mit mir unterhalten... hoffentlich hat ihn niemand gesehen!



wir hatten riesenglück, dass die blüten nicht so potent waren! bei höheren dosierungen bleibt sicher der klare moment aus, den man ab und zu mal hat, und man ist ganz in seinem film gefangen...



bis heute hab ich das zeug auch nie wieder an gerührt! man KANN auf ET einfach nicht klar kommen! bei pilzen oder lsd kommen die haluz über die wahrnehmung ins gehirn! also quasi von aussen nach innen! dabei kann man sie haluz auch eindeutig als haluz erkennen!

bei ET sind die haluz aber schon im gehirn! es bleibt der schritt aus, bei dem der verstand prüft, ob die haluz echt sind oder nicht! sie wurden sozusagen schon als echt akzeptiert! und so reagiert man dann auch darauf! in keinster weise nochmal darüber nachdenkend ob es haluz sind oder nicht...



lasst echt die finger von ET!

man kann darauf einfach nicht klar kommen! es geht nicht!

leider kommen immer wieder unwissende psychonauten in die verlegenheit diese substanz probieren zu müssen! weil es ja nur "natur" ist und ja auch nicht illegal ist!



leute lasst echt die finger von dem zeug! der rausch ist es echt nicht wert!

ballert euch von mir aus alles mögliche rein, aber lasst die finger von ET! das ist echt das dümmste was man machen kann!



wir hatten nur glück! vielen anderen erging es nicht so gut...


Übersicht:

Titel: 1st time muskatnuss
Drogen: Mischkonsum von Muskatnuss und Kaffee (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor: Methadon
Datum: 24.07.2006 03:26
Set: gechillt, keine erwartung
Setting: zu hause allein, später kam Mutter
Nützlichkeit: Mindestanzahl an Bewertungen noch nicht erreicht

Bericht::

Ich war mal wieder allein zu haus und Langeweile machte sich breit.

Da ich schon viel über Musskatnuss gelesen und positive wie auch negtive Meinungen gehöhrt hatte, beschloss ich kurzerhand das Ganze mal selbst auszuprobieren um mir eine Meinung zu bilden.



Ich fuhr also in den Bioladen bei mir um die Ecke und kaufte 8 Nüsse für 2.50. Zu hause angelangt machte ich mir ein paar Tassen Chapucino (um den angeblich ekligen Geschmack zu überdecken) und holte eine Reibe. Ich wog die Nüsse ab und markierte sie nach Gewicht. Dann rieb ich eine 5 Grammnuss und verteilte das Pulver über mehrere Tassen Chapucino die ich hintereinander trank. Das Zeug schmeckte nicht wirklich eklig hatte aber einen extrem intensiven Geschmack.

Nun setzte ich mich vo den Rechner und Zockte ein bisl. pc

nach etwa 3 Stunden merkte ich das es irgendwie wirkte.

die Wirkung is schwer zu beschreiben irgendwie wie Weed aber doch anders. Nach etwa 4 Stunden kam mei Mutter nach haus.

17:30

Sie kam in mei Zimmer und sagte etwas für mich völlig unverständliches klang irgendwie japanisch oder so. question

Aber ich begriff was sie von mir wollte. Die verdammten Pflanzen im Garten waren noch nich gegossen.

Ich ging also raus um zu gießen kam an einem Spiegel vorbei und bemerkte meine RIESEN Pupillen und meine roten Augen dachte mir in dem Moment aber nix dabei(war generell total verpeilt). Brauchte dann ungefähr die 3fache Zeit um zu gießen als sonst. Und mei Mutter schnauzte mich ein paarmal an das ich nich so brüllen soll wenn ich mit ihr spreche, war aber sicher nix gesagt zu haben was mir reichlich komisch vorkam.



Der Rest des Tages verlief dann ebenso total verpeilt ich sagte was obwohl ich nich wollte tat sinnlose Dinge und war einfach nur "HIGH". Und das im wortwörtlichen Sinne ich spürte den restlichen Tag keine Gewicht mehr auch nich das von mir selbst.



Legte mich dann irgendwann schlaffen kein Plan wann.



Am nächsten Tag wacht ich mit dem schlimmste Kater meines Lebens auf und mir tat alles weh was sich auch den Rest des Tages nicht änderte. War total schlapp und k.o.



Im Endeffekt geiler Trip wenn man vom Kater absieht der wirklich hart war. Und man sollte wirklich nich unter Fremden sein weil man nur Scheiße macht und die übelsten Dämonenaugen hat.



Titel: Trip einer Freundin
Drogen: Mischkonsum von Alkohol, Koffein-Tabletten und Engelstrompete (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor: spiegelsplitter
Datum: 14.07.2006 15:36
Set: Park, Eisdiele und abgedunkeltes Lokal Schulschlussfeier
Setting: Feierstimmung
Nützlichkeit: 3,71 von 10 möglichen (7 Stimmen abgegeben)

Bericht::

Naja das ist mein erster Tripbericht und es geht wniger um mcih als um ne Freundin...





Also ersteinmal die beteiligten Personen:



Ein Gruppe junger Leutz im Alter zwischen 14 und 20



eine Freundin (an dem TAg konsumierte sie Alkohol, danach 5 Koffein-Tabletten und danach rauchte sie Engelstrompete) die nenne wir aba



ein Bekannter (von Anfang an total zugesoffen und höchstwahrscheinlich auch bekifft) ennen wir ihn mal ede
meine Wenigkeit (Alkohol und drei KoffeinTabletten, dazu auch noch normalen Kaffee und reichlich Zigaretten)
Also begonnen hatte alles in der Früh, Tag der Zeugnissverteilung, da wurde schon begonnen zu saufen (Almdudler-Weiß, Roter Wodka und Malibu-Orange). Was wir nicht wussten, war das aba schon lecith angetrunke war in der Früh, naja egal.
Zeugnissverteilung nach einer Stunde waren wir alle draussen....
Tja um unseren Frust über etwaige ungerrechte Beurteilungen und die Freude über die beginnenden Ferien unter einen Hut bringen zu können, kauften wir ordentlich Alkohol und setzten uns in den Park. Zu der Zeit warf ich meine zweite Koffeintablette ein (muss dazusagen, dass die bei mir nicht wirklcih ordentlich wirken, bin schon zu lange auf dem Zeug).
Wir begannen zu saufen und irgendwan flippte aba ein wenig aus, so dass sie Leutz Blutig biss, um sich schlug und wir ihr irgendwann vorsicht bissig auf die Schulter schrieben und ich weil ich auch schon recht lustig war, ihr zwei Knutschflecken verpasst habe, damit sie sich auch schön lange daran erinnern könne. Wir haben ihr dann auch noch erzählt, dass irgendsoein Typ, der gerade vorbeiging, Mariyn manson wäre und sie ist ihm wirklcih un den Hals gefallen. Sie sprch die gesamte Zeit nur ncoh in der Wir-Form von sich und sagte ständig "Katzenfutter"......
Ich ging dazwischen für ein paar stunden nach haus, haute mir noch mehr Koffeein rein (spürte aber den ganzen tag rein gar nichts), und ging gegen fünf wieder in die Stadt rein zu meine Freunden.
Nun war nur ncoh mein freund, aba und ede, denn aba angerufen hatte da. Da erzählte mir mien Freund, dass aba sich 5 Koffein-Tabletten reingeheut hatte und ede auch einige gegeben hatte. Ede war mir recht egal, cih machte mir mehr Sorgen um meine kleine aba, die Koffein nicht so gewohnt war wie ich.
Naja ich hab ihr halt das Gesicht gewaschen und überhaupt versucht ihren Körper abzukühlen und es ging ihr dann ein weig besser.
Später haben wir uns dann in das abgedunkelste Lokal in der gEgend gesetzt und ich hab nen Freund von aba angerufen, der sich dann auch ne Zeitlang um sie kümmerte und dann leider gehen musste.
Irgendwann hatt sie es dann geshafft eine selbstgerollte zu rauchen. ich hatte keine Bedenken, sie hatte mir auch schon öfters eine gegeben und ich dachte nicht, dass da was andres drinnen gewesen wäre als Tabk.... Irrtum, es war Engelstrompete...
Irgendwann brachten mein Freund und ich sie dann nach Hause, wa so ca ein bis einendhalb kilometer Fußmarsch sind.
Irgendwann wurde sie bleich im Gesicht und klagte über Herzschmerzen. Die Äderchen im linken Auge pltzen alle auf und ich bekam Angst. Naja Aufjedenfall beruhigte sie ishc wieder, und sie bekamm wieder Farbe im Gesicht. Ich meinte nur, sie solle sihc ja nicht aufregen.
Wir gingen nicht mal 20 meter weiter, als sie isch umtrete in meinem Arm festkralte und plötzlich zu laufen begann. Sie bekamm Panik, und verfolgungswahn und konnte nicht mehr Feststellen ob da wirklcih Menschen waren oder das ganze nur eine Halluzination war....
Die Panikattaken hielten ca 5 Tage an, über Augenschmerzen klagt sie jetzt (ca 2 Wochen später) noch.
Naja, ich zog daraus die Lehre, dass ich wirklcih schon Koffein-Abhängig war und aufhören musste^^ und das Engelstrompete nciht so toll ist...
Aber jedem das seine, cih wollt es hier nur mal reinschreiben.....

Entschuldigt die Rechtschreibfehler und ide unkreativen Namen.


Titel: Eine Fensterbank kann nicht das Licht anmachen!!!!
Drogen: Salvia
Autor: sliwinskie
Datum: 10.07.2006 21:41
Set: Ruhig und Positiv
Setting: Stille, nackt und allein
Nützlichkeit: 6,20 von 10 möglichen (5 Stimmen abgegeben)

Bericht::

Ich hatte Salvia 20fach Extrakt und war bei meinen Eltern

zu Besuch. Mein Vater hatte Geburtstag gefeiert.

Meine Eltern waren mit den Nachbarn im Garten und ich war im meinen Zimmer. Ich hatte mich vollständig entkleidet,

weil man auf Salvia ganz gut schwitzt. Ich habe mir dann

ein kleines Köpchen geraucht. Ich saß auf dem Sessel und

klack!!! Meine Beine sind mit den Tisch verwachsen und ich dachte Krasser Film, diesen Gedanken fand ich dan ziemlich banal weil ich dann festellen musste, etwas riesengroßes

5000 Meter oder mehr zieht mir meinen ganzen Film weg.

Der Film ist alles was man sieht hört und Denkt. Realität!

Alles zog an mir vorbei. Aber ich als antiautoritär verzogenes Kind meinte dann frech: Hey das ist mein

Film und hab mir noch einen Kopf gestopft und geraucht.

Dann hat sich der Raum auseinander gefaltet und gekrümmt. Erst nur mein Zimmer, dann hat sich das Ganze Haus aufgefaltet bis zum Garten wo meine Eltern waren.

Ich haqbe aber nicht die Faltug des Raumes beobachtet, sonder ich war Bestandteil des Raumes und habe mich mit ihm gefaltet. Auch ich habe mich bis zum Garten hin gefaltet.

Ok. Diese Erlebnisse kann mann noch einigermaßen beschreiben. Beim folgenden Erlebniss hat mein Kopf dann schon mehr zu arbeiten um Worte zu finden.

Ich habe dann nachts Ein dickes Köpchen gestopft mit der Motivation, eine "Out of body" Erfahrung zu starten. Diese hab ich auch bekommen, aber nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. 20 Sekunden nach dem Rauchen wusste ich garnichts mehr. Nicht mehr wer ich war. Nicht mehr das ich Salvia geraucht habe. Nicht mehr das ich jemals einen Körper hatte. Während des Trips war es unmöglich zu ergründen was ich überhaupt war. In nachhinein beschreib ich es so: Ich war eine Riesengroße 2 dimensionale Oberfläche, die sich in Welle bewegte. Als die Wirkung etwas nachließ war ich eine Häuserwand mit vielen Fenstern. Ich hatte wieder eine Ahnung das ich auch mal einen menschlichen Körper bessessen haben muss, glaubte aber das er Tot war. Dann habe ich meinen Körper auf den Sofa sitzend durch eines der Fenster dieser Häuserwand gesehen. Das Fenster zur Meiner Realität. Die Wirkung wurde schwächer. und ich war das Fenster. ich wusste wieder das ich einen Menschlichen körper besitze und wieder in und war auch einigermaßen mit ihn verbunden aber gleichzeitig Fenster. Ich dachte daran das Licht anzumachen und bewegte meinen Arm. Dieses Vorhaben habe ich dann aufgegeben unter hysterischem gelächter.



Eine Fensterbank kann nicht das Licht anmachen!!!!



(Das)Nichts hat kein Bewusstsein.

Übersicht:

Titel: nicht zu empfehlen
Drogen: Engelstrompete
Autor: ZeTi
Datum: 01.07.2006 17:20
Set: nicht besonders
Setting: noch weniger
Nützlichkeit: 5,11 von 10 möglichen (9 Stimmen abgegeben)


Bericht::

also das ist mittlerweile ein jahr her ca.


es war sa. abend ich war eig gut drauf und machte mich auf den weg in die stadt.


es war geplant dass wir (ich + 3 kumpels) uns paar E’s reihaun und party machen.


leider erfuhren wir dann allerdings dass es doch keine E’s gab.. stimmung in einem tief.. was nun?

einer meiner freunde hatte die idee dass wir doch engelstropeten probieren könnten..

ich hatte schon darüber gelesen .. über di großen gefahren usw. aber ich lies mich dann doch überreden..

wir wollten alle nur kleinen schluck nehmen..also ab in den stadtpark und 4 blätter geholt..

ab zu nem kollegen und tee gemacht...

wir sind dann zu mcdonalds weil wir noch hunger hatten (tee hatten wir in colaflasche abgefüllt)

nach dem ausgiebigen essen haben wir dann angefangen zu trinken.. zu erst jeder nur einen schluck bis einer angefangen hat richtig dran zu saufen...

also haben wir di 1.5 liter flasche zu 4. leergemacht..


gut also ab in di stadt.. auf dem weg in di stadt noch ein paar stresser getroffen di meinten "engelstrompete seit ihr wahnsinnig ihr junkies (blabla)"..

als wir di nervensägen los wurden hatts angefangen .. zuerst nur wie alk-rausch.. leichte gleichgewichtsprobleme und verschwommene optik..

das haben wir alle ganz lustig gefunden doch als wir dann im club waren wurds immer schlimmer und einer nach dem anderen "ging"(eher stolperte) nach hause..

ich ging als voletzter da ich es nicht mehr aushielt...

irgendwas stresste mich gewaltig.. ich hatte nicht viele optics oder so aber ich fühlte mich ungemein bedrängt ...


also auch erstma nach hause gegangen.. ich weiss nicht mehr viel von dem "spaziergang" aber als ich zuhause ankam war ich sehr gestresst da ich meiner mutter kurz sagen musste dass ich hier war.

ich öffnete also di tür (was sich als ungemein schwer herausstellte)

also öffnete ich noch di türe zum zimmer meiner mutter und überraschenderweise bekam ich di worte noch richtig zusammen und sie merkte nichts..

als ich dann in meinem bett lag begann es richtig..


ich konnte nicht schlafen also machte ich das licht an (im dunkeln hatte ich eigenartigerweise unglaubiche angst)

ich saß nun da und rauchte mehrere zigaretten (wohlgemerkt hatte ich in der realität keine einzige mehr) und immer wenn sie fast fertig geraucht waren verschwanden sie auf wundersame weise...


aus angst dass etwas brennen könnte suchte ich verzweifelt di zigaretten... ich fand sie nicht

angst machten mir ausserdem der engel der an meinem pc counterstrike spielte und mich nach den befehlen "rate" und "sensivity" fragte...

ich hab mich dann noch 2 mal übergeben (auf den teppich -.-) und dann bin ich eingschlafen..

ich bin oft aufgewacht.. schweissgebadet voller angst..

ich sah wie mein zimmer hunderte meter lang wurde und sonstige abstruse sachen...

das körpergefühl lässt sich mit grippe³ vergleichen...
einfach nur beschissen


di nächsten 2 tage konnte ich nichts lesen. alles war verschwommen und ich fühlte mich immer noch krank...


alles in allem NICHT zu empfehlen... wenn ihr unbedingt trippen wollt dann definitiv nicht mid engelstropete...


(der bericht ist enorm gekürzt da er sonst wohl ein taschenbuch werden würde


danke fürs lesen und schönes leben noch


,ZeTi

ps: zwei meiner freunde wurden von der polizei aufgegabelt .. einer wieder freigelassen und einer wachte am nächsten tag in der psychiatrischen anstalt im KH auf



Titel: Ausser Körperliche Erfahrung
Drogen: Mischkonsum von Cannabis und Salvia
Autor: napalm entchen
Datum: 26.06.2006 01:29
Set: vorm schlafen gehen < , nur mal kurz trippen
Setting: Wohnung, dunkles grünes licht, rechner geräusche
Nützlichkeit: Mindestanzahl an Bewertungen noch nicht erreicht

Bericht::

hallöchen



ich bin ganz neu hier werde aber zuerst mal einen bericht abgeben da mich dieser trip wirklich lange beschäftigt hat und es auch heut noch tut ... ist also auch schon ne weile her



es fing an als ich von arbeit nach hause kam dürfte so gegen 18:30uhr gewesen sein dann das übliche ein paar tütchen geraucht bis tief in die nacht hinein und als ich dann richtig schön breit war wollte ich schlafen gehen lag schon im bett und wollte meiner freundin dann noch eine sms ausm netz schreiben also stand ich auf schrieb meine sms und saß dann auf dem stuhl an meinem rechner .. meine bong stand sehr verlockend aufm tisch und ich dachte mir naja bevor du schläfst kannst dir auch noch nen kleinen salvia trip gönnen



also nahm ich die bong und machte nen topf zurecht der ist ca.1,5cm³ stopfte den komplett mit salvia blättern voll und fing dann an zu rauchen bis er tot war



ich merkte noch nichts hatte noch ca.30sec. zeit mir einen neuen topf zu bauen merkte schon wärend ich das tat wie es anfing an mir zu zerren aber machte einfach weiter so einen topf noch mal .. hab bei allen zügen den rauch so lang drin behalten das wirklich fast nichts mehr raus kam ..



dann schnell die bong weggestellt und ins bett gehüpft

(ca. 1m) dann sitze ich auf meinem bett aber sehe mich noch auf dem stuhl vor meinem rechner sitzen das erste was ich sagte nein das kann nicht sein dann sah ich mich aufstehen wie ich ins bett gehe und auf mich zukommen wie ich versuchte in meinen körper herein zukommen ich stand wieder auf und rannte durch mein zimmer vor mir selbst weg schweisgebadet sagte ich vor mich hin nein das kann einfach nicht sein ging weiter in richtung rechner und wollte dieses dem kumpel schreiben als beweis das das war ist aber ich sah wärenddessen meine gestalt nebenmir sitzen und hab gesehen wie ich an mir gezerrt habe und zu mir sagte : nein nein tu es nicht !

doch mein körper also praktisch meine reale person schrie zurück :nein lass mich , ich schreib was ich will, verpiss dich usw.



dann merkte ich wie es vorbei ging und wie ich praktisch wieder in meinen körper kam aber ich habe es noch eine weile herausgezögert es irgendwie geschafft mich noch nicht wieder zu betreten und saß immernoch auf meinem stuhl und sah mich noch ca. 1min. nebenmir hocken bis ich dann wieder raus war aus dem trip !



das ganze hat sich in ca.6 min. abgespielt danach noch ne weile 3D optiken bis ich einschlief



war sehr geil und meine beste salvia erfahrung bis jetz !


Titel: der zauberwald
Drogen: Mischkonsum von Cannabis, Speed, Kokain und Ecstasy
Autor: partyschlumpf
Datum: 25.06.2006 22:14
Set: sehr gut, war super drauf und hatte mich schon lange auf diese party gefreut
Setting: goa im wald
Nützlichkeit: 6,38 von 10 möglichen (8 Stimmen abgegeben)

Bericht::

hey leute



ich will euch jetzt mal von einem super trip erzählen



es war freitag, ich kahm abends von der arbeit und war voller vorfreude auf die goa.



erstmal eine tüte geraucht und mit meinem kollegen rumgahangen. als ich so auf der couch lag dachte ich mir ich muss doch bald los. also bisschen pepp gezogen und los gings.

mein kumpel kahm um mich ab zuholen. wir holten noch einen freund ab und los gings.

wir kahmen an einem feld an, überquerten es, gingen in den wald und da waren wir nun.

mitten im wald nur ca. 40-50 leute.

wir zogen also das restliche pepp tanzten dann ein bisschen und nahmen jeder ein teil.

nach ungeduldigem warten gings los, ich spürte wie wärme in mir aufstieg der sound eindringlicher wurde und sich meine optik etwas verzog.

schon kurz darauf war ich voll drauf, der sound war hypnotisierend, mir gings super!

tanzen war toll, mit leuten reden war toll, rumsitzen war toll, es war einfach alles toll.

nach einer weile traf ich einen kollegen der mir eine line coca ausgab.

wir gingen also zu auto durch diesen wahnsinns wald, ich meine für mich war das der wald der wälder, er war einfach so schön, jeder baum schien perfekt plaziert zu sein.

also das coca gezogen und wieder zurück

super drauf das coca fuhr ein wieder getantzt und meine laber-flash’s ausgelebt

als es langsam hell wurde war die party immer noch voll im gange und alles sah sehr schön aus in der dämmerung.

irgendwann dachte ich mir "noch ein teilchen schaded bestimmt nicht "

gesagt getan

aber das teil fuhr mal richtig heftig ein!

bin nur noch total verplant durch den wald getorkelt, ging irgendwie wie auf federn.

hatte dann irgendwann keine kraft mehr zum tanzen. ich setzte mich zu meinen freunden und wollte mich unterhalten, aber es ging nicht. ich konnte sie nur angriensen, sie grinsten zurück und ich las in ihren augen "wir wissen wie du dich fühlst und freuen uns für dich" es war einfach super unter so vielen super netten menschen so drauf zu sein!!

ich war verzaubert von diesen glücks-gefühlen

ich strahlte wieder ein bisschen rum und genoss die party.

aber die zeit verging leider viel zu schnell



ich konnte leider meine gefühle nicht so gut ausdrücken wie ich wollte, aber an diese party werde ich mich bestimmt noch jahre lang erinnern! aber diese nacht war einfach voller magie !!!!!



als ich dann wieder runter kahm war ich total entspannt und ausgeglichen und einfach froh diese party erlebt und gelebt zu haben.



das war mein erster tb,

danke für’s lesen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung