* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     40 gründe warum männer scheiße im bett sin
     EU-Richtlinie
     Was für die Pija
     Luftverkehr
     Die 73 Emoregeln
     TABS
     mehr BILDAZE
     BILDAZE
     Maxis Lüblingsband
     pädrig geb. feier!!
     MiKKls fävorit Bändse
     Mikki's Klassä
     Säm's Klasse
     intafui avec le mikkääl
     Päddrich's Mätälegge
     Ein Rüssel (nicht cosmos!)
     Cosmo klärt Mordfälle auf
     Cosmo erzählt euch Phalluswitze
     Cosmo verpasst euch nen Trip
     Cosmo plaudert über trips von andern Leuten
     Cosmo schlemmt sich durch den Kannibalismus
     Cosmo rüsselt weiter
     Cosmo rüsselt sich durchs Necronomicon
     Cosmo erklärt Gesetze
     Cosmo entziffert Clockwork Orange
     Cosmo erzählt Chuck-Norris-Witze
     Whiskey
     Whiskey Rebellion
     Tschernobyl

* Links
     WAHRE WERTE II
     WAHRE WERTE
     INA !!!
     PÄDDRIG's MÄTLEGGE
     KLOPFER
     Schmaeliches Forum
     ATREYU
     Q.O.T.S.A.
     MALT UNS TAUSEND KLEINE COSMOS
     COSMO ZEIGT EUCH WIE'S GEHT
     APPD
     KUMMERMASKE
     COSMO AND FRIENDS
     MARK BENECKE
     HATEBREED
     36 CRAZY FISTS
     THE DRESDEN DOLLS
     ROTTEN COTTON
     SMOKEBLOW
     GOOD WITCH OF THE SOUTH
     DRITTE WAHL
     INTERESSANT
     LOIKAEMIE
     BETONTOD
     STIMPACK








reanimierung

schmae wird wieder reanimiert zumindest werd ich einer bestimmten person in den hintern treten und wenn sonst einer was reinschreiben will des soll einfach mal ne mail an cosmo schreiben cosmo.gnade@hotmail.de
schmae am 28.5.07 16:03


sinnlose beschäftigung

soooooooooooo lang lang ists her seit ich des letzte mal mist verbreitet hab jetz hab ich wieder was neues dummes entdeckt.............
pass auf du assi
also PAPERCRAFTS sin sinnlos aber perfekt wenns eim langweilig is, so wie mir grad in der arbeit .man saugt sich die schablone von irgendnem modell von irgendwas und is dann stundelang mit kleben und schneiden beschäftigt und irgend zerknüllt mans dann und hat feierabend .is wirklich nur zu empfehlen .

www.papiermodelle.de und dann da auf downloads
schmae am 26.5.07 18:33


Hell yeah !

durch eine Bekannte wurde ich auf diese Seiten aufmerksam gemacht. Nachdem ich eine Reihe von Berichten gelesen habe, fasse ich Mut und schreibe Ihnen. Es geht um den Fluch und Segen des Computers und Internets. Wobei ich zur Zeit mehr den Fluch sehe.
Ich lebe mit meinem Sohn (38) in einer gemeinsamen Wohnung, mein Sohn hat keine Freundin und auch keinen Freund. Man koennte sagen, der einzige Kontakt zur Aussenwelt laeuft bei meinem Sohn ueber den PC. Meinen Sohn habe ich als Alleinerziehende grossgezogen, verheiratet war ich nie. Mein Sohn beschaeftigt sich schon seit rund 15 Jahren mit den Computern, waehrend ich erst seit zwei Jahren durch meine Arbeitsstelle Kenntnisse mit dem PC habe. Mein Sohn ist seit einem Jahr arbeitslos und verbringt so seine Zeit vor dem Computer.
Durch Zufall fiel mir eine CD meines Sohnes in die Hand, die ich mir aus Neugierde ansah. Das haette ich jedoch besser nicht gemacht. Was ich zu sehen bekam, hat mich regelrecht entsetzt, es waren pornografische Bilder und Texte der schlimmsten Art. Was jedoch das Schlimmste ist, auf den Bildern war ich, das heisst zumindestens mein Kopf. Da ich nie derartige Aufnahmen von mir habe machen lassen, muss ich davon ausgehen, dass mein Sohn diese Bilder mit dem Computer manipuliert hat. Schon seit laengerem hat er immer wieder Portraetfotos mit der Digitalkamera von mir gemacht. Er gab an, er wolle sich mit diesen Fotos an einem Wettbewerb beteiligen. Die Fotos, die ich sah, entsprachen genau meinem Alter und Koerperbau, so dass Fremde diese Bilder fuer echt halten muessen. Die Texte haben einen extrem inzestuoesen Inhalt und haben mich sehr entsetzt. Leider kann ich nicht ausschliessen, dass mein Sohn Bilder und Texte mit anderen ausgetauscht hat. Die ganze Sache beunruhigt und empoert mich aufs Aeusserste. Mir ist klar, dass ich meinen Sohn zur Rede stellen muss, fuerchte mich jedoch vor den Konsequenzen. Ich denke, der Fluch der mittlerweile auf dem Internet liegt, wird wohl irgendwann zu entsprechenden Verboten und Gesetzen fuehren muessen.
(weiblich, 62)

Seit ungefähr zwei Jahren habe ich eine feste Freundin, mit der ich glücklich bin und auch wunderschönen Sex habe.
Vor ungefähr einem Jahr jedoch hat meine Freundin ausversehen als sie ihre Tage hatte ihre Binde im Bad liegen lassen und ich habe die Binde dann entdeckt.
Ich wollte sie zuerst wegschmeißen, aber als ich sie in den Händen hielt wollte ich mir einfach mal anschauen wie soetwas aussieht. Ich habe dann gemerkt das mich das Regelblut auf der Binde sehr erregt.

Ich habe angefangen, jedes mal wenn meine Freundin ihre Tage hat, die Binden aus dem Mülleimer zu "klauen", daran zu riechen und zu lecken. Fast jedes mal benutze ich ihre Binden dann auch als Wichsvorlage und spritze dann auf die Binde.

Das eigentliche Problem ist aber, dass wir nie Sex haben, wenn meine Freundin ihre Regel hat, weil sie das sehr eklig findet.
Dabei würde ich sie so gerne mal lecken und Geschlechtsverkehr mit ihr haben, wenn sie ihre Regel hat. Es würde mich sehr geil machen wenn sie ihr Blut auf meinem Gesicht verteilen würde oder auf meinem Körper.

Wie soll ich ihr das erklären, ohne dass sie mich für pervers hält?
(männlich, 25)
- das wird haarig mit der erklärung
schmae am 4.4.07 19:37


cosmo klärt auf!

Gut aufgepaßt:
So ist das also!
Der weibliche Körper gleicht einem Mehrfamilienhaus.
Unten wohnen die Löchels, in der Mitte die Bäuchels und oben wohnen die Brüstels.
Löchels bekommen öfter Besuch - manchmal kommen Schwänzels und manchmal kommen Rot's.
Wenn Rot's da sind kommen Schwänzels meist nicht,weil sich die beiden nicht vertragen.
Wenn Rot's fort sind kommen Schwänzels wieder.
Einmal sind Schwänzels zu lange geblieben, da waren Rot's böse und sind nicht mehr gekommen.
Darauf haben Bäuchels einen Balkon gebaut und Brüstels konnten nicht mehr zu Löchels hinunter gucken und haben deshalb einen Prozeß angestrebt.
Dieser dauerte neun Monate und Brüstels haben gewonnen.
Bäuchels mussten den Balkon wieder abbauen.
Als dies geschehen war, gab es wieder Ruhe im Haus.
Schwänzels und Rot's kommen jetzt wieder regelmäßig und abwechselnd zu Löchels zu Besuch.
Schwänzels kommen aber öfter als Rot's, da es ihnen bei Löchels am Besten gefällt.
Wie schön ist doch so ein Mehrfamilienhaus!!!

Es gibt aber auch 6-Familien-Häuser.
Da besuchen Schwänzels auch ab und zu mal Ärschels am Hintereingang und Mündels unterm Dach.
Grad in der Zeit wenn Rot's bei Löchels sind.
An den Seiteneingängen wohnen auch noch Händels.

Was aber auffällig ist:
Das Haus wird ständig neu gestrichen, besonders gern ums Dach rum oder der Balkon von Brüstels.
Bei Löchels wird eher mal der Rasen gemäht.
Übrigens, wenn Schwänzels vorbeikommen sind auch immer Säckels mit dabei und Händels vom Nachbarhaus schauen auch mal ab und zu bei Löchels und Brüstels vorbei, gell ............
So, nun wissen alle bescheid!!
schmae am 23.3.07 22:05


bleibt jungfrau !!!

unter den links wahre werte und wahre werte II gibts mehr ....loooooooolDer Platz der Frau ist die Küche!

Wenn der erschöpfte Mann von seinem Tagewerk nach Hause kommt, hat er ein Recht darauf, daß ein einfaches, nahrhaftes Mahl für ihn bereitsteht. Viele hingegen müssen zu Teufelswerk wie Mikrowelle greifen, um sich notdürftig selbst zu versorgen. Denn die Frau Gemahlin hält es für wichtiger, im Büro einer Arbeit nachzugehen, für die sie ohnedies nicht qualifiziert ist. Somit beobachten wir gleich eine doppelte Sünde: Zum einen fühlt sich der arbeitssame Ehemann vernachlässigt und gekränkt, weil er vielleicht Ravioli aus der Dose essen muß, zum anderen nimmt die Frau einem anderen wackeren Mann den Arbeitsplatz weg. Denn es versteht sich von selbst, daß ein Mann jedwede Arbeit schneller, besser und ausdauernder verrichten kann als eine Frau.

Natürlich ist die Christen-Front ein moderner Verband, der es auch Frauen gestatten will, einzelne Berufe zu ergreifen. So wollen wir klassische Frauenberufe wie Kindergärtnerin noch akzeptieren, weil es nicht Aufgabe des Mannes sein kann, sich mit - heutzutage leider meist verzogenen - Kindern herumzuärgern.

Auch in der Kindererziehung ist also ein Umdenken erforderlich. Den Kleinen müssen endlich wieder Werte vermittelt werden! Statt dessen wird der junge Geist von heute ständig verdorben durch:

* Comics,
* Sexualkundeunterricht,
* Videofilme,
* Computerspiele und
* pädagogisch wertlosen Plunder aller Art.

Wir von der Christen-Front fordern deshalb:

* Verbot aller Comics,
* ersatzlose Streichung des Sexualkundeunterrichts,
* Einführung täglicher Kindergottesdienste mit lustigen Gebeten,
* Verbot aller Videofilme mit unerquicklichem Inhalt (die Details bestimmt eine von uns eingesetzte Kommission),
* Verbot von Computerspielen mit Ausnahme von christlichen Lernprogrammen und
* Einführung einer klerikalen Betreuung der Unterrichtsstoffe in den Schulen.

Mit diesen Maßnahmen soll die Familie als zentraler Bestandteil unserer westlichen Kultur gefestigt werden. Einem wahren Gläubigen wird es nicht schwerfallen, sich anzupassen - ja, wahrscheinlich lebt er ohnehin nach diesen Grundsätzen, so daß nur sittenloses Volk in diesen Bestimmungen eine - freilich wohlverdiente - Beschneidung der Freiheit sehen wird.
´schmae am 12.3.07 17:41


Wir von der Christen-Front dulden dies nicht!

Deshalb braucht der einzelne Mensch verpflichtende Richtlinien. Wichtig für uns ist nur die arbeitende Bevölkerung, wobei wir selbstverständlich die rechtschaffene Hausfrau hinzuzählen (im Gegensatz zu jenem arbeitsscheuem Gesindel, das den Staat nur belastet).

Unter unserer Federführung ergäbe sich für den werktätigen Menschen der folgende, verbindliche Stundenplan:

* 05.00 Uhr - Wecken. Sogleich springt der Tatenfrohe in seine Dauerlauf-Kleidung, um sich für sein Tagewerk zu stärken. Wir drehen unsere Runden.
* 05.30 Uhr - Gesundes Frühstück mit einer wohlausgewogenen Mischung aus Herzhaftem (Vollkornbrot) und Vitaminreichem (frisch gepreßter Orangensaft, wahlweise Pampelmuse).
* Anschließend: Körperpflege (Duschen, Zahnhygiene etc.).
* 06.15 Uhr - Besuch der täglichen Frühmesse. Empfang einer seelisch-geistigen Stärkung für die Laster des Alltags.
* 07.00 Uhr - Dienstantritt im jeweiligen Bereich.
* 09.15 Uhr - 15 Minuten Pause für eine kleine Nahrungsaufnahme und/oder sportliche Auffrischung.
* 12.00 Uhr - 45 Minuten Mittagspause. Dem Werktätigen werden in den Kantinen ausschließlich ernährungsphysiologisch wertvolle Lebensmittel dargeboten. Sogenannter "Fast Food", darunter versteht man etwa die "Curry-Wurst" oder den abscheulichen "Hamburger", bleiben für den ohnedies wertlosen Teil der Bevölkerung reserviert. Vor dem Mittagessen ist eine viertelstündige Andacht abzuhalten: Danket dem Herrn für die Gaben der Natur!
* 16.00 Uhr - Dienstschluß. Freudig und frohen Mutes fährt der Werktätige nach Hause, wo interessante Tätigkeiten auf ihn warten:
* 16.30 Uhr - Einnahme einer gesunden Zwischenmahlzeit. Die jeweilige Zusammensetzung wird von der Christen-Front tagtäglich bestimmt und ist einzuhalten. Möglich wären:
o ein Apfel,
o zwei Mohrrüben,
o ein Milchprodukt oder
o andere aufbauend wirkende Produkte.
* 17.00 Uhr - Verbindliches Bibelstudium (eine Stunde).
* 18.00 Uhr - Abendsport. Auch der Körper muß im Training bleiben, denn "in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist", wie man schon in der Antike wußte.
* 19.00 Uhr - Entspannung. Man mag sich zum Beispiel eine religiöse Sendung im gereinigten Fernsehen anschauen oder eine schöne CD mit volkstümlichen Weisen anhören.
* 20.00 Uhr - Schlichtes Abendmahl. In Frage kommen:
o eine Scheibe Brot,
o ein klares Süppchen,
o rohes Gemüse, dazu
o ein kleines Glas Rotwein, da wir uns durchaus zu sinnenfrohen Genüssen bekennen, auch wenn dies in einer überwiegend feindseligen Öffentlichkeit meist falsch dargestellt wird.
* 20.30 Uhr - Persönliche Abendandacht. Wendet euch nochmals an euren Schöpfer und bereuet eure Sünden!
* 20.45 Uhr - Abendhygiene.
* 21.00 Uhr - Bettruhe.

Wer solcherart den Tag verbringt, muß nicht, wie viele Menschen heutzutage, über Streß und Überarbeitung klagen. Er kann sich gelassen auf sein Tagewerk konzentrieren - in der Gewißheit, Großes zu leisten, weil der Herr und ein sittsamer Lebenswandel ihm dabei helfen.
´schmae am 12.3.07 17:40


Das einzige was ich mit sicherheit sagen kann ist, dass Absinth das Langzeitgedächtnis nach und nach eleminiert.

Das führt dazu, dass ich mir nicht die Gebutstage von Freunden und Familie merken kann, und elementare Dinge wie schwimmen oder fahrradfahren verlernt habe.



...aber wer braucht das schon.


quelle:langzeitbericht über absinthgenuss auf www.land-der-traeume.de
´schmae am 22.1.07 20:36


links am rand

gibts was neues
´schmae am 22.1.07 17:49


oka mir is laaaangweilig und euch sicher auch und deswegen poste ich hier jetz mal wieder schlechte witze !

Zwei Elefanten rennen lachend aus dem Urwald.
Ein schläfriger Löwe liegt unweit davon und fragt was denn so witzig sei ?
Einer der Elefanten : "Wir haben gerade 2 Schimpansen vergwaltigt !"
Darauf der Löwe : " Na und, das mach ich jeden Tag."
Dann wieder der Elefant : " Kann sein , aber bei dir platzen die nicht."

"He Alte, pack die Koffer... ich habe im Lotto gewonnen!"
"Oh toll, Schatz!!! Soll ich Badesachen oder Winterkleider einpacken?"
"Mir egal, Hauptsache, Du verschwindest!

Jesus geht durch die Wüste und trifft einen alten Mann.
Jesus: "Was machst du so alleine in der Wüste?"
Alter Mann: "Ich suche meinen Sohn."
Jesus: "Wie sieht er denn aus?"
Alter Mann: "Er hat Nägel durch Hände und Füße."
Jesus: "Vater!"
Alter Mann: "Pinocchio!"

Ein völlig verstörter Fahrgast kommt zum Zugführer und fragt: "Kann es sein, dass wir vorhin mit dem Zug von den Schienen herunter, in ein Waldstück, über einen Feldweg, durch einen Graben und wieder auf die Schienen gefahren sind???"
"Ja", sagt der Zugführer, "das lag aber an diesem Typen der auf den Schienen saß ..."
Darauf hin der Fahrgast: "Ja, aber hätten Sie ihn nicht einfach überfahren können...?"
"Nein", antwortet der Zugführer, "er rannte ja ... von den Schienen herunter, in ein Waldstück, über einen Feldweg, durch einen Graben ...

Zwei Blinde treffen sich beim Bäcker.
Da sagt der eine "Ich esse gern Streuselschnecken".
Da sagt der andere "Ich kaufe mir gern Mohnbrötchen, da stehen immer so schöne Geschichten drauf."

Was knackt beim sex?
das becken einer 9 jährigen

Der schnellsten Weg zum Herzen eines Mannes?
Seitlich durchn Brustkorb

wie entlädt man einen wagon toter kinder?
mit der heugabel.

Hey, warum gucken wir uns denn den Porno rückwärts an?
Ich finde die Stelle so geil, wo die Nutte dem Freier das Geld zurückgibt!

"Papi, was ist eigentlich eine Transe?"
"Keine Ahnung! Frag Mami, der weiß das!"

ACHTUNG DER IS MIES !!!

Eines Nachts brachte ein Typ seine Freundin nach
Hause.
Bei ihr vor der Haustüre angekommen, beim
Austausch des Gute-Nacht-Kusses, fühlte er sich
ein wenig geil.
Mit einem Anflug von Vertraulichkeit lehnte er
sich mit der Hand an die Wand und sagte zu Ihr:
"Liebling, würdest Du mir einen blasen?"
Sie, entsetzt: "Bist Du verrückt, Meine Eltern
würden uns sehen!"
Er: "Hab dich nicht so! Wer sieht uns schon um
diese Uhrzeit?"
Sie: "Nein, bitte, kannst du Dir vorstellen, was
passiert wenn wir erwischt werden?"
Er: "Oh, bitte, ich liebe Dich so sehr?!"
Sie: "Nein und nochmals nein, ich liebe Dich
auch, aber ich kann es einfach nicht!"
Er: "Freilich kannst Du... Bitte..."
Plötzlich ging das Licht im Treppenhaus an, die
jüngere Schwester des Mädchens erschien blinzelnd
im Pyjama und sagte verschlafen:
"Papa sagt, mach hin und blas ihm einen. Wenn
nicht, kann auch Mama runterkommen und es machen,
oder ich. Wenn es sein muss, sagt Papa, kommt er
selber runter und macht es. Aber um Gottes
Willen, sag dem Arschloch, er soll seine Hand von
der Sprechanlage nehmen!"
mikkl am 14.1.07 16:00


oke da mir nix besseres einfällt und ich mal wieder was machn muss werd ich jetz eine abstimmung starten wer das niedrigste niveau hat :

also ...entweder der päddrig die aktion is bekannt !(barpissen)

oder...steph

aslo der war bei ektomorf so besoffen dassa erstmal ewig an nem tisch gegammelt is und dann wo ma ihn geweckt hat ,hatta erst mal gepflegt aufn tisch gereiert aber damit nich genug !der gute alte steph hat immer noch die ein oder andere überraschung parat und deswegen hatta sich beim pissen vom flo den schwanz halten lassen aber der flo der kassierer hat des natürlich gerne gemacht.dann hatta sich einer armen ,weil sauberen kloschüssel angenommen und erstmal die ganze schüssel inklusive brille mit seinem mageninhalt beschenkt und war von seiner guten tat so überwältigt dassa sich erstmal setzen musste ....natürlich auf seinen neuen schützling .darum hat ihm der flo den arsch von der kotze befreien müssen .nachm konzert hat man ihn inner abgesperrten voll gekotzten klokabine gefunden und nach hausechauffiert .

möge der bessere gewinnen !!!
mikkl am 3.1.07 16:09


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung